Kommen Sie mit uns in die Toskana! Sicher, fast jeder war schon dort, aber sie lockt doch immer wieder. Man gerät ins Schwärmen, ob nun die  prachtvollen Kulturstädte Florenz, Pisa, Siena, Lucca usw. gemeint sind oder die traumhaften Landschaften mit sanft geschwungenen Hügeln,  einsamen Gehöften umgeben von stolz aufragenden Zypressen oder die unvergleichlichen Spezialitäten aus Toskanas Küche und Keller. Das Meer  macht den zweiten Teil unserer Reise aus: glitzerndes, blaues Meer, feine Sandstrände und sanfte Meeresbrise!

Danach heißt unser Ziel Rom, die „ewige Stadt“ am Tiber. Reich an einmaligen Weltkulturdenkmälern in einer quirligen, jungen und lebendigen Stadt.

1. Tag: Anreise Carrara

Wir treffen uns bei Carrara, seit der Antike Anziehungspunkt der Baumeister, Steinmetze und Künstler. Bei einem italienischen Essen lernen wir uns kennen.

2. Tag: Carrara - Pisa

Wir besichtigen gemeinsam einen Marmorbruch, bevor unser erster Toskanatag uns nach Lucca führt, Inbegriff einer toskanischen Stadt an Historie und Atmosphäre. Wenig später erreichen wir Pisa mit seinem weltweit berühmten Turm auf der Piazza dei Miracoli.

3. Tag: Pisa - Stadtrundgang

Piazza, Turm und Dom besichtigen wir gemeinsam mit Führer.

4. Tag: Pisa - Florenz

Florenz - wir kommen! Vorher besuchen wir den Geburtsort für Italiens berühmtestes Kinderbuch, Pinocchio, mit eigens nebenan geschaffenem Freizeitpark. Wir passieren wunderbare mittelalterliche Ortschaften und erreichen schließlich die prachtvolle Medici-
Stadt Florenz, Hauptstadt der Toskana.

5. Tag: Florenz - Stadtrundgang

Gemeinsam erobern wir auf einem Stadtrundgang diese schöne, beidseitig des Arno gelegene Stadt voller Kunstwerke, Paläste, Kirchen und Museen. Der Nachmittag bleibt für eigene Erkundungen.

6. Tag: Florenz - Uffizien

Wir bestaunen ohne stundenlanges Warten in den Uffizien eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt. So viele quirlige und wunderbare Märkte laden nachmittags zum Shopping ein.

7. Tag: Florenz - Vada

Nach so einer Fülle an Kunstschätzen, Prachtbauten und Geschichte sei ein Tag Wellenrauschen und salzige Meeresbrise gewährt. Zu unserem Platz am Meer gelangen wir über San Miniato, bekannt für sein Festival del Tartufo, sein Trüffelfest.

8. Tag: Ruhetag am Meer
9. Tag: Vada - Siena

Unser heutiges Ziel Siena liegt eigentlich nur 100 Straßenkilometer östlich. Doch zwei Highlights der Toskana liegen am Weg: Volterra, 
beeindruckende, etruskische Metropole, deren Besuch die Sinne beflügelt, und San Gimignano, „Manhattan der Toskana“. Beide geben uns eine Vorstellung vom Mittelalter.

10. Tag: Siena - Stadtrundgang

Siena, das ist z. B. der phantastische Dom aus schwarzem und weißem Marmor oder der einmalige, muschelförmige Platz Il Campo, auf dem zweimal jährlich der berühmte Pallio stattfindet oder aber auch der leckere Siener Gewürzkuchen voller kandierter Früchte und Mandeln.

11. Tag: Chianti-Fahrt

„Ja, ja, der Chianti-Wein, …“ der lädt heut zur Busrundfahrt ein. Der berühmte Gallo Nero, der Schwarze Hahn als Zeichen für die Chiantiweine weist uns den Weg zu schönen Weinlagen, Dörfern und Städtchen. Eine Weinprobe und ein verlockendes, regionales Spezialitätenessen dürfen heute nicht fehlen.

12. Tag: Siena selbst entdecken

Was darf es heute allein in Siena sein? Ein Museumsbesuch? Noch einmal in Ruhe Verweilen im Dom oder dolce vita pur im Straßencafe oder Ristorante?

13. Tag: Siena - Lago Trasimeno

Den Lago Trasimeno nicht im Toskana-Führer gefunden? Kein Wunder, der viertgrößte See Italiens liegt knapp außerhalb in Umbrien. Der schön gelegene, fischreiche See lädt uns für drei Übernachtungen ein.

14. Tag: Ruhetag am See
15. Tag: Busfahrt Perugia und Assisi

Heute besuchen wir Perugia, die Hauptstadt Umbriens. Auch uns werden die vielen Zeugnisse aus der Etruskerzeit und Perugias Charme beeindrucken. Unweit entfernt besuchen wir danach Assisi, die Stadt des Nationalheiligen Franziskus und damit auch eine der meistbesuchten Pilgerstätten Italiens. Auch wir besuchen seine letzte Ruhestätte. Mittags ein typisches Essen Umbriens in Assisi.

16. Tag: Lago Trasimeno - Monte Argentario

Wieder zurück in der Toskana treffen wir u. a. auf das berühmte Weinstädtchen Montepulciano und auf Pienza, berühmt für seinen Pecorino (Schafskäse). Man sollte nicht versäumen, diesen in den vielen kleinen Läden zu probieren. Ciao Toskana! -– Nun ruft das Meer ein zweites Mal. Vorher werden viele dem berühmten Weindorf Montalcino huldigen. Von hier kommen die edlen Brunello-Weine.

17. Tag: Ruhetag am Meer

Zurückdenken an die Eindrücke in der Toskana, Wind und Meer genießen und auf Rom vorfreuen – mehr bleibt heute nicht zu tun.

18. Tag: Monte Argentario - Rom - Abschiedsabend

Auf direktem Weg (alle Wege führen nach Rom!) gilt es heute unser Reiseziel Rom zu erobern. Dabei wandeln bzw. fahren wir auf historischen Pfaden, nämlich auf der bereits 241 v. Chr. begonnenen Via Aurelia. Bei unserem Abschiedsessen blicken wir auf schöne Tage zurück.

19. Tag: Heim- oder Weiterreise

Wer sich nicht trennen und arrivederci sagen kann, bleibt einfach noch.

06.05. bis 24.05.2017

Tourtage:19 Tage

Fahrtage:7 Tage

für:    

Tourbeginn:Carrara, I

Tourende:Rom, I

min. Tourlänge/Tag:90 km

max. Tourlänge/Tag:200 km

Tourlänge:ca. 1140 km

* siehe Hinweise

Leistungen:

  • Italienisches Begrüßungsessen
  • Besichtigung Marmorsteinbruch Carrara
  • Stadtführung Pisa
  • Stadtrundgang Florenz
  • Eintritt und Führung Uffizien
  • Stadtrundgang Siena mit Transfer
  • Chianti-Bus­fahrt mit Weinprobe und Mittagessen
  • Busfahrt / Führung in Perugia und Assisi mit typischem Mittagessen
  • 2 weitere Essen

+ Leistungs-ABC