„Willkommen in den Masuren, dem ehemaligen Ostpreußen, im „Land der 1000 Stimmungen“, im Schlaraffenland der Biber, Kormorane und Störche inmitten von tausenden von Seen.

Masuren ist eine der unberührtesten Landschaften Europas und lädt uns zum Entdeckungsbesuch ein. Diese wenigen Tage Masuren samt prachtvoller Hansestadt Danzig wollen Lust und Laune auf „mehr Osten“ machen.

Tag 1 Anreise nach Stettin - Begrüßungsabend

Treffen der Teilnehmer am Campingplatz der alten Hansestadt und wichtigen Hafenstadt Stettin.

Tag 2 Stettin - Marienburg - Galadinner

Gemeinsam geht unsere Fahrt durch Pommern bevor wir unseren Campingplatz bei der Marien­burg erreichen, der größten Backsteinburg der Welt am Ufer der Nogat. In dieser imposanten Burg des „Deutschen Ordens“ genießen wir am Abend ein stilvolles Galadinner.

Tag 3 Marienburg Burgbesichtigung - freie Zeit zur Stadterkundung

Nach unserem Gaumengenuss am Vorabend entdecken wir heute diesen Ehrfurcht gebietenden Wehrbau (UNESCO-Weltkulturerbe) mit 4-flügeligem Schloss, Hochmeisterpalast, Festsaal, Goldener Pforte und beeindruckender Bernsteinsammlung aus dem „Gold der Ostsee“. Die sich direkt an die Burgmauer anschließende Altstadt lädt nach unserer Führung zum individuellen Erkunden und Bummeln ein.

Tag 4 Fahrt auf dem Oberländer Kanal

Schiff Ahoi! – und doch ganz unglaublich anders. Denn als Höhepunkt unseres 5-stündigen Schiffsausflugs sitzen wir im Schiff kurz mal „auf dem Trockenen“: Wir bewältigen dann über mehrere „Schiefe Ebenen“ 99 m Niveauunterschied. Seile ziehen uns samt Schiff über einen Hügel – ein 1825 ersonnenes technisches Meisterwerk.

Tag 5 Marienburg - Mragowo

Weiter geht unsere Fahrt ins Herz der Masurischen Seenplatte.

Tag 6 Große Schifffahrt in Masuren mit Kormoraninsel - „Heilige Linde“

Heute erleben wir vom Wasser aus den Zauber der unzähligen großen und kleinen Seen – wie üppig verstreute Perlen zwischen Wäldern und Feldern, Heimat unzähliger Vögel und Vogelarten und daher auch in Teilen „Biosphärenreservat des Welterbes“ aus Sicht der UNESCO. Auf Natur folgt heute dann noch Kultur mit der berühmten Wallfahrtskirche „Heilige Linde“. Die prächtige barocke Anlage mit illusionistischen Malereien begeistert uns alle, ein Orgelkonzert bildet das Sahnehäubchen unseres Besuchs.

Tag 7 Mragowo - Danzig

Unser heutiges Ziel ist Danzig, eine der reizvollsten Städte Nordeuropas.

Tag 8 Stadtrundfahrt Danzig mit anschließender Altstadtführung - Abschiedsessen

„Deutsches Juwel in der polnischen Krone“ nannten es Historiker. Als einst mächtigste Stadt der polnischen Monarchie erreichte Danzig 1939 traurige Berühmtheit als Schauplatz des Beginns des 2. Weltkriegs. Das dann völlig zerbombte „Juwel“ zeigt sich uns nun liebevoll restauriert zwischen Katharinenkirche und Krantor, dem Wahrzeichen der Stadt. Bei unserem gemeinsamen Abschiedsessen lassen wir die Tage Revue passieren.

Tag 9 Heim- oder Weiterreise

15.09. bis 23.09.2018

Tourtage:9 Tage

Fahrtage:3 Tage

für:    

Tourbeginn:Stettin, PL

Tourende:Danzig, PL

min. Tourlänge/Tag:250 km

max. Tourlänge/Tag:350 km

Tourlänge:ca. 920 km

* siehe Hinweise

Leistungen:

  • Begrüßungsessen
  • Galadinner auf der Marienburg
  • Führung auf der Marienburg
  • Schifffahrt auf dem Oberländer Kanal mit Bustransfer und Mittagessen
  • Schiffsausflug Masurische Seenplatte mit Bustransfer und Mittagessen
  • Besuch Wallfahrtskirche „Heilige Linde“ mit Orgelkonzert
  • Busausflug Danzig/Sopot mit Stadtrundfahrt/-gang
  • Abschiedsessen

+ Leistungs-ABC