Willkommen in Polen: Uns erwarten unvergessliche Natureindrücke entlang der wilden Hohen Tatra oder durch die einzigartige masurische Seenplatte bis zu endlosen Wanderdünen an der Ostsee. Wir erleben unvergleichliche Altstadtkomplexe in Danzig, Breslau und Krakau, prächtige Fürstenschlösser, Warschau, die eindrucksvolle Marienburg des Deutschordens und die berüchtigte Wolfschanze.

Tag 1 Treffen in Zittau (D)

Eintreffen der Teilnehmer in Zittau im Zittauer Gebirge und Kennenlernen bei einem sächsischen Abendessen.

Tag 2 Zittau (D) -Grenze- Breslau (PL)

Polen empfängt uns mit der reizvollen Bergwelt der Sudeten. Unser weiterer Weg führt vorbei an der bedeutendsten, spätbarocken Klosteranlage und an der größten Burg Schlesiens, der Burg Fürstenstein.

Tag 3 Breslau - Stadtführung

Die alte schlesische Metropole Breslau war schon immer ein geschichtsgebeuteltes Zentrum der Region und begeistert uns auf unserer gemeinsamen Stadtführung mit seinem fantastischen Rathaus auf dem Altstadtmarkt und vielem mehr.

Tag: 4 Breslau - Tschenstochau

Auf unserem weiteren Weg sehen wir in Brzeg das Schloss des slawischen Fürstengeschlechts der Piasten. Nach Oppeln erwartet uns in Tschenstochau die kleine Ikone der schwarzen Madonna, „Königin von Polen“ genannt, um die sich viele Legenden ranken und Tschenstochau zu einem der meistbesuchten Wallfahrtsorte der Welt macht.

Tag 5 Tschenstochau - Krakau

Krakau wird die „wahre Hauptstadt“ Polens genannt. Viele Sagen und Legenden ranken sich um die 1000-jährige Stadt, die in den Morgenstunden einen ganz besonderen Reiz und Glanz an den Tag legt.

Tag 6 Krakau - Stadtrundgang/-fahrt

Zusammen besuchen wir die prächtige Alt­stadt und den Wawelberg.

Tag 7 Krakau - zur freien Verfügung

Ruhetag, bummeln oder shoppen: der schöne Campingplatz und die herrliche Stadt bieten beides.

Tag 8 Krakau - Wieliczka - Novy Sacz

Gemeinsam bestaunen wir das einmalige Salzbergwerk 135 m unter Tage mit seinen Salzkristallen und Salzsäulen und dem Höhepunkt, seiner unterirdischen Kirche. Schon seit über 30 Jahren steht es auf der UNESCO-Liste. Danach führt unser Weg entlang der Karpaten und dort zur Erzengel-Michael-Kirche (15. Jh.), einem der wertvollsten Baudenkmäler Polens, die vollkommen aus Holz erbaut wurde (d. h. auch statt Nägel Holzdübel!).

Tag 9 Novy Sacz - Przeworsk

In Sanok, am Rand der Waldkarpaten, kann man im Freilichtmuseum die Volksarchitektur der Lemken und Bojken, zweier hier lebender Ukrainerstämme, kennenlernen. Danach erreichen wir Przemysl, das kulturelle Zentrum Südostpolens und Jaroslav mit prächtigen Patrizierhäusern.

Tag 10 Przeworsk - Lublin

Die Gründung von Zamosc wurde im 16. Jh. befohlen und von einem venezianischen Baumeister ausgeführt. So entstand eine wundervolle Perle der Renaissance außerhalb Italiens.

Tag 11 Lublin - Warschau

Wer mag, besucht die Universitätsstadt Lublin mit ihrer Altstadt und Burg. Danach führt uns der Weg nach Kazimierz Dolny, deren mediterran anmutende Schaufassaden der Spätrenaissance es zu einem der schönsten Orte Polens macht.

Tag 12 Warschau - Stadtrundfahrt

Wir sehen pompöse stalinistische Bauten neben barocken Palästen und Kirchen und modernen Marmorpalästen internationaler Firmen. Ebenso sehen wir die Stelle des historischen „Warschauer Kniefalls“ und das Warschauer Ghetto.

Tag 13 Warschau - Masuren

Tausende Seen liegen zwischen riesigen Wäldern eingebettet und versteckt. Das einzigartige Seengebiet der Masuren, die „grüne Lunge“ Polens, ist vernetzt durch Kanäle und Flüsse, bietet Heimat für unzählige Störche und zieht alle Naturliebhaber magisch an.

Tag 14 Schiffsausflug - Wolfschanze

Ein gemeinsamer Schiffsausflug bringt uns allen den besonderen Reiz dieser Landschaft näher. Danach besuchen wir die Wolfschanze, den ehemaligen Hitlerbunker, deren Anlage und Geschichte wir uns profund erklären lassen. Auf dem Rückweg sehen wir noch die prächtige barocke Kirche „Hl. Linde“, meist mit Orgelkonzert. An unserem wunderschön gelegenen Campingplatz genießen wir den Abend.

Tag 15 Ruhetag
Tag 16 Busausflug Allenstein - Folkloreabend

Anziehungspunkte von Allenstein sind die imposante Domherrenburg, die rekonstruierte Altstadt samt Künstlerateliers und Galerien und das prächtige Stern- und Netzgewölbe von St. Jakobi. Hier residierte auch Kopernikus.

Tag 17 Busrundfahrt Masuren - Fischessen

Noch einmal erleben wir die Welt der Masu­ren, diesmal vom Bus aus. Dazwischen verwöhnt uns zum Mittagessen einheimischer Fisch.

Tag 18 Masuren - Marienburg

Heute lohnt sich ein Abstecher zum „Oberländischen Kanal“. Hier werden seit 140 Jahren Schiffe auf weltweit einzigartige Weise auf dem Landweg mit Über­windung von 100 m Höhenunterschied „geschleust“.Am Abend erwartet uns ein Gala­dinner auf der Marienburg.

Tag 19 Besichtigung Marienburg - Danzig

Ein Höhepunkt der ganzen Reise ist die Marienburg. Die gewaltige Trutzburg des Deutschordens aus rotem Backstein thront am Ufer der Nogat. Sie beherbergt als weitere Besonderheit eine ständige Bernsteinausstellung. Wir fahren anschließend weiter nach Danzig.

Tag 20 Danzig - Stadtbesichtigung

Danzig, einst Wehrsiedlung, vor 1000 Jahren bereits Fürstensitz, dann Hansestadt, wurde im 2. Weltkrieg zu 90 % zerstört. Heute glänzt es als Meisterstück von polnischen Restaurateuren. Vergessen Sie nicht, eine Flasche „Danziger Goldwas­ser“ mit auf den Heimweg zu nehmen.

Tag 21 Danzig - Hela - Leba

Unser Weg führt uns entlang atemberaubender Küsten und Landschaften wie der Putziger Nehrung.

Tag 22 Ruhetag an der Ostsee

Wer mag, kann das „Gold der Ostsee“ suchen, den sagenumwobenen Bernstein, oder einfach nur bei Sand und Meer den Tag genießen. Auch ein Ausflug zum Slowinski-Nationalpark mit seinen unglaublichen Wanderdünen ist möglich.

Tag 23 Leba - Stettin

Die Hexenbastei in Slupsk weist heute noch schauerlich auf die vielen Hexenprozesse samt Scheiterhaufenverbrennung im Mittelalter hin. Abends geht die Reise bei einem Abschiedsessen zu Ende.

Tag 24 Heim- oder Weiterreise

01.05. bis 24.05.2018

Tourtage:24 Tage

Fahrtage:12 Tage

für:    

Tourbeginn:Zittau, D

Tourende:Stettin, PL

min. Tourlänge/Tag:90 km

max. Tourlänge/Tag:290 km

Tourlänge:ca. 2540 km

* siehe Hinweise

Leistungen:

  • Begrüßungsessen mit sächsischen Spezialitäten
  • Stadtführung Breslau
  • Stadtrundfahrt Krakau
  • Salzbergwerk Wieliczka mit Führung inkl. Eintritt
  • Stadtrundfahrt in Warschau mit Mittagessen
  • grosser Schiffsausflug in den Masuren inkl. Bustransfer
  • Führung Wolfschanze inkl. Eintritt und Bustransfer
  • Besuch „Hl. Linde“
  • Busausflug Allenstein mit Führung
  • Folklore­abend
  • Busrundfahrt Masuren mit Füh­rung inkl. Fischessen
  • Führung Marienburg inkl. Eintritt
  • Gala­dinner in der Marienburg
  • Stadtrundfahrt Danzig
  • Abschiedsessen und 1 weiteres Essen

+ Leistungs-ABC