Quiche Lorraine, Bouillabaisse und Mousse au Chocolat, aber auch Chablis, Beaujolais und Champagner – all diese herrlichen Worte verstehen wir ohne auch nur ein Wort französisch zu können. Uns läuft nicht nur das Wasser im Mund zusammen und unser Fernweh erwacht.

Viele wundervolle Landstriche machen eine Reise dorthin so begehrenswert: Elsass, Champagne, Tal der Loire, Atlantikküste, Perigord und Burgund. Eine Reihe herausragender Dichter, Kämpfer und Könige brachte an Kultur Hervorragendes in überreicher Fülle hervor: prachtvolle Schlösser, trutzige Burgen und gewaltige Kathedralen. Als wichtigstes Souvenir bewahren wir ein bisschen was von der Leichtigkeit des Seins, dem „Savoir Vivre“.

1. Tag: Anreise Colmar

Ein kurzer Sprung über den Rhein und wir treffen uns bei Colmar. Begrüßungsessen mit Elsässer Spezialitäten.

2. Tag: Colmar - Stadtbesichtigung

Wir lassen uns von der behutsam restaurierten Altstadt verzaubern. Die zahlreichen schönen Fachwerk- und Renaissance-Häuser spiegeln den Reichtum aus früheren Handelsstadtzeiten wider. Darüber hinaus besuchen wir das Musée d’Unterlinden und sein Prachtstück: den Isenheimer Altar.

3. Tag: Colmar - Nancy

Wir fahren nach Lothringen, hervorgegangen aus „Lothars Königreich“. Vorbei an Lunéville mit seinem Rokokoschloss kommen wir nach Nancy, der schönen, historischen Hauptstadt Lothringens. Abendliche Führung durch Nancy.

4. Tag: Nancy - Chalon-en-Champagne

Nun folgt Metz an der Mosel. Bekannt ist v. a. die gotische Kathedrale St. Etienne mit ihren Buntglasfenstern. Nach Verdun folgt die ländlich idyllische Region Champagne-Ardenne. Ihren weltweiten Ruf verdankt es dem Champagner, erst Wein der Könige, nun König der Weine.

5. Tag: Reims - Stadtbesichtigung und Epernay - Kellereibesichtigung

Ein Tag im Zeichen des Champagners: Vormittags besuchen wir das Champagnerzentrum Reims und bewundern den prachtvollen Kern dieser alten Königsstadt: vor allem die Kathedrale Notre Dame (Unesco-Weltkulturerbe). Danach geht es zurück nach Epernay, ebenso Champagnerzentrum wie Reims, um die langen Stollengänge zum Lagern von Millionen edler Flaschen von Moet et Chandon zu besichtigen. Mit Kostproben.

6. Tag: Chalon-en-Champagne - Fontainebleau

Weiter geht unsere Fahrt auf der Route de Champagne, dann begrüßt uns die Ile de France, das Herzstück Frankreichs um Paris herum. Ziel ist Fontainebleau, Lieblingsaufenthaltsort Napoleon I.

7. Tag: Besichtigung Fontainebleau - Chartres

Erst besichtigen wir gemeinsam dieses Unesco-Weltkulturerbe, natürlich auch Napoleons Räume im Empire Stil. Dann sehen wir bereits nach einer kurzen Fahretappe von weitem das nächste Highlight unserer Reise, die herrliche Kathedrale Notre Dame von Chartres, vom Künstler Auguste Rodin „Frankreichs Akropolis“ genannt.

8. Tag: Chartres - Tal der Loire: Blois

Gen Süden liegt kurz vor unserem Tagesziel, der Loire, Vendome mit idyllischer Altstadt und der Benediktinerabtei La Trineté.

9. Tag und 
10. Tag: Busrundfahrten Loire-Schlösser

So viele Schlösser, so viel zu sehen. Natürlich sehen wir das hübscheste und ungewöhnlichste Schloss Chenonceaux und das großartigste und bekannteste Schloss Chambord.

11. Tag: Ruhetag

Zeit zum Entspannen und Genießen.

12. Tag: Blois - Saumur

So viel Schönes entlang der Loire auf unserem gemeinsamen Weg zum Atlantik. Highlights des Tages sind das Schloss von Villandry mit den wunderschönen Gartenanlagen und das bezaubernde Städtchen Chinon mit seinem mittelalterlichem Charme.

13. Tag: Saumur - Pornic

Gleich am Morgen treffen wir auf die Stadt Angers. Berühmt sind ihre 70 „Gobelins der Apokalypse“ im Schloss. Dann gibt es kein Halten mehr: Der Atlantik ruft und der beliebte Ferienort Pornic.

14. Tag: Nantes - Stadtbesichtigung

Viel zu sehen in der siebtgrößten Stadt Frankreichs: die Kathedrale samt 24-stöckigem Bretagne-Turm, das Chateau des Ducs de Bretagne, die Altstadt oder die von Le Courbusier erbaute moderne Cité Radrale.

15. Tag: Pornic - Ile de Ré

Wir bleiben an der Küste in der historischen Landschaft Vendee und treffen auf zahlreiche viel besuchte Seebäder. Am Schluss der Tagesetappe erreichen wir La Rochelle mit schöner Altstadt. Durch eine 4 km lange Straßenbrücke verbunden fahren wir auf die schöne Ile de Ré, auch „St. Tropez der Atlantikküste“ genannt. Dort werden wir gemeinsam Austern verkosten.

16. Tag: Ruhetag am Meer
17. Tag: Ile de Ré - Arcachon

Ein weiterer schöner und leckerer Tag liegt vor uns. Landeinwärts kommen wir zur kleinen Stadt Cognac am Fluß Charente: gemeinsame Kellereiführung und kleine Verkostung des „Geist des Weines“.

18. Tag: Arcachon - St. Emilion

Heute sehen wir die Düne von Pilat, die größte Düne Europas: 118 Meter hoch, 2,7 km lang. Auch die berühmte Weinstadt St. Emilion inmitten des Bordelaise ist einen Ausflug wert.

19. Tag: Bordeaux - Stadtbesichtigung und Weinprobe

Bordeaux beeindruckt durch seine prachtvolle Lage an der breiten Garonne und seine majestätischen Prachtbauten.

20. Tag: St. Emilion - Cahors

Das Lot-Tal kann sich landschaftlich locker mit dem der Loire messen. Entlang seiner vielen malerischen Windungen erscheint es mal anmutig, mal wild. Ebenso malerisch liegt unser heutiges Ziel Cahors, die alte Hauptstadt der Grafschaft Quercy an einer Schleife des Lot.

21. Tag: Cahors - Montignac

Wir wechseln ins Tal des Celé bis zum Ort Figeac, dessen Kloster schon im 9. Jh. eine Etappe am Jakobsweg war, und besuchen den Pligerort Rocamadour. Dann kommen wir ins fantastische Tal der Dordogne, auch Perigord genannt und eine der herrlichsten Landschaften Frankreichs. Schließlich enden wir bei der weltberühmten Grotte von Lascaux mit ihren 1500 Felszeichnungen. Gemeinsame Besichtigung.

22. Tag: Montignac - Le Mont-Dore

Bevor wir das Perigord verlassen, lockt noch seine Hauptstadt Perigueux. Dann empfängt uns für zwei Nächte die Auvergne mit rauem Klima und eigenartigen Vulkankegeln, „Puys“ genannt.

23. Tag: Ruhetag
24. Tag: Le Mont-Dore - Vichy

Wir fahren durch die Auvergne, bekannt für Mineralquellen, Thermalbäder und Weinstädtchen. Beim berühmten Heilbad endet der Tag.

25. Tag: Vichy - Beaune

Über Paray-le-Monial, dessen Benediktinerkloster Pilger und Kunstfreunde anzieht, kommen wir nach Beaune, im Herzen Burgunds, neben Dijon der einstige Wohnsitz der Herzöge von Burgund. Wichtigste Sehenswürdigkeit ist das Hotel Dieu im burgundisch-flämischen Stil.

26. Tag: Dijon - Stadtbesichtigung

Gemeinsam besichtigen wir zwei wunderbare Städte voller Geschichte und Baudenkmäler. In Dijon werden wir auch das Musée des Beaux Arts besuchen, untergebracht im Ostflügel des Herzogpalastes. Wir genießen ein Essen und besuchen eine Produktion für den berühmten Dijon-Senf und eine Cassis-Likörfabrik.

27. Tag: Beaune - Stadtbesichtigung

Wir besichtigen eine Weinkellerei und erleben die Weinprobe im Rahmen eines Candlelight-Dinners im Kellergewölbe.

28. Tag: Heim- oder Weiterreise

Es ist Zeit, leider Adieu zu sagen. Architekturliebhaber können auf ihrem Heimweg Halt machen in Ronchamp (22 km nordwestlich von Belfort). Phantastisch ist dort die Chapelle Notre-Dame-du-Haute eine 50 Jahre junge eigenwillige Kirche nach Plänen von Le Courbusier mit fantastischem Licht- und Farbspiel.

30.04. bis 27.05.2017

Tourtage:28 Tage

Fahrtage:15 Tage

für:    

Tourbeginn:Colmar, F

Tourende:Beaune, F

min. Tourlänge/Tag:120 km

max. Tourlänge/Tag:300 km

Tourlänge:ca. 3150 km

* siehe Hinweise

Leistungen:

  • Begrüßungsessen mit Elsässischen Spezialitäten
  • Bustransfer und Stadtführung Colmar inkl. Unterlindenmuseum mit Führung
  • Stadtrundfahrt mit Bus und Guide Reims inkl. Besichtigung Palais du Tau
  • Besichtigung und Verkostung Moet & Chandon
  • Besichtigung Chateau Fontainebleau
  • zwei Tagesausflüge an der Loire mit Bus und Guide inkl. Be­sichtigung der Schlösser Chenonceau, Chambord, Amboise und Blois
  • Weinprobe
  • Stadtrundfahrt mit Bus und Guide Nantes
  • Besichtigung Cognac Destille
  • Austernverkostung
  • Stadtrundfahrt mit Bus und Guide Bordeaux
  • Weinprobe Bordeaux
  • Eintritt und Führung Höhle Lascaux
  • Stadt­besichtigung und Guide Beaune inkl. Hotel Dieu
  • Essen bei Kerzenschein in einem Weinkeller mit Führung und Verkostung
  • Busfahrt mit Guide nach Dijon - Stadtrundfahrt/gang - inkl. Mittag­essen - Senfmuseum und Be­sichtigung einer Cassis-Likörfabrik
  • zwei weitere Essen

+ Leistungs-ABC