Wer hat nicht schon von St. Malo mit seinen mächtigen Wehrmauern gehört? Kulisse für viele Seeräuberfilme, konnte sie nie von der Seeseite her erobert werden. Und wer kennt nicht Jersey – 75 Fährminuten von St. Malo entfernt im Golf von St. Malo, die größte und südlichste des Kanalinsel-Archipels. Die einen preisen die schöne Landschaft, und seine historischen Zeugnisse, z. B. Steinzeitgräber oder Burgen, für Steuergebeutelte ist es ein Steuerparadies. Start ist in der berühmtesten Schaumweinregion, der Champagne, in Vorfreude auf die Schaumkronen des wilden Atlantiks.
1. Tag: Treffen in Chalons-en-Champagne - Begrüßungsessen
2. Tag: Reims - Stadtbesichtigung und Epernay - Kellereibesuch

In Reims wurden 800 Jahre lang Frankreichs Könige gekrönt. Am 07.05.1945 kapitulierte hier die dt. Wehrmacht. Wir sehen Kathedrale, Palais du Tau und Basilika St. Remi (UNESCO). Danach besuchen wir in Epernay die Champagner-Produktion von Moet & Chandon, natürlich mit Verkostung.

3. Tag: Chalons-en-Champagne - Compiegne

Wir wechseln von der Champagne zur Region Picardie nördlich von Paris.

4. Tag: Compiegne - Rouen

„Bonjour Rouen!“ – Hauptstadt der Normandie. Seine 2000 Fachwerkhäuser und prächtige gotische Kirchen ziehen viele Besucher an.

5. Tag: Rouen - Besichtigung

Vormittags sehen wir den Platz, an dem am 30.05.1431 Jeanne d’Arc verbrannt wurde, die Gros-Horloge (heimliches Wahrzeichen der Stadt) und die großartige, gotische Kathedrale Notre Dame u.v.a.m.

6. Tag: Rouen - Honfleur

Dann rufen der Atlantik und die 120 km lange Alabasterküste, v.a. die berühmten Kreidefelsen von Etretat. Auf der gewaltigen „Pont de Normandie“ über die Seine erreichen wir das malerische Honfleur.

7. Tag: Honfleur - Bayeux

Entlang der Côte Fleurie, der 32 km langen, schönen Blumenküste, liegen schicke Badeorte. An der Côte Nacre, der Perlmuttküste, begann am 06.06.1944 das „Unternehmen Overlord“, die Landung der Alliierten. Unser Ziel ist Bayeux und sein berühmter Teppich. Er gehört zum UNESCO-Weltdokumentenerbe und ist ein 50 cm breiter und 70 m langer gestickter Fries.

8. Tag: Bayeux: Besichtigung des Frieses - St. Malo

Nach unserer gemeinsamen Besichtigung geht es weiter westwärts. In Granville, dem „Monaco des Nordens“, stoßen wir wieder ans Meer, begleiten es, bis aufregend eindrucksvoll das Kloster Mont Saint-Michel (UNESCO-Welterbe) vor uns auftaucht. Wenig später ist unser Übernachtungsplatz für St. Malo erreicht.

9. Tag: St. Malo - Stadtbesichtigung mit Festung

Mit dem Schiff fahren wir auf der Rance zur „Steinkrone auf den Wellen“ oder „granitene Zitadelle“ – so preisen Literaten St. Malo. Gemeinsam bestaunen wir die festungsartige Altstadt („Ville Close“) mit seinem Chateaux, hören Geschichten, atmen Geschichte.

10. Tag: St. Malo -Grenze- Jersey

Mit unserer Fährüberfahrt wechseln wir auch das Land und erreichen den besten Sonnenplatz Großbritanniens, klimatisch und steuerlich: ca. 50 Banken und 33000 Firmensitze haben zusammen ein Volumen von ca. 500 Mrd. Pfund (zwei Drittel ausländische Mittel) und tummeln sich auf 116 km2. Da die Fähre keine Womos nimmt, geht es nach der Fahrt mit kleinem Gepäck zu unserem Hotel.

11. Tag: Inselrundfahrt mit Elisabeth Castle

Unsere Rundfahrt bringt uns Jerseys Landschaft, Küche und Kultur näher: von den fetten Jersey-Rindern über die „Jersey Royals“ bis zum edlen Meeresgetier. Prachtvoll erleben wir dann die königliche Festung Elisabeth Castle. Bei Ebbe erreicht man die Festungsinsel über einen Damm, jederzeit aber mittels sogenannter Castle Ferries, Amphibienfahrzeugen. Die nehmen wir auch.

12. Tag: Guernsey - Tagesausflug

Warum nicht noch eine zweite Kanalinsel besuchen? Guernsey, die Zweitgrößte zeigt sich uns sanfter, gartenähnlicher und  herausgeputzter, es gibt unzählige Millionärsvillen. Seltene Vogelarten und Blumen bereichern die Schönheit Guernseys, auch Renoir kam hierher zum Malen.

13. Tag: Stadtbesichtigung St. Helier - Fähre -Grenze- Abschiedsessen

In Jerseys Hauptstadt St. Helier erleben wir die Welt des Finanz-Business, die schicke, neue Waterfront, die viktorianische Eisen-Glas-Architektur des Central Market, das prachtvolle Angebot des Fisch-Marktes u.v.a.m.

14. Tag: Heim- oder Weiterreise

01.05. bis 14.05.2017

Tourtage:14 Tage

Fahrtage:6 Tage

für:    

Tourbeginn:bei Reims, F

Tourende:St. Malo, F

min. Tourlänge/Tag:30 km

max. Tourlänge/Tag:170 km

Tourlänge:ca. 830 km

Leistungen:

  • Begrüßungsessen
  • Busausflug Reims mit Stadtrundfahrt und Guide mit Palais du Tau
  • Besichtigung Moet & Chandon mit Verkostung
  • Busausflug Rouen mit Stadtrundfahrt und Guide
  • Besichtigung Teppich von Bayeux im Centre Guillaumele Conquerant
  • Stadtbesichtigung St. Malo mit Chateaux mit Guide und Bustransfer
  • Fährüberfahrt St. Malo – Jersey und zurück
  • 3 x Ü/F in gehobenem Mittelklasse-Hotel
  • Stadtbesichtigung St. Helier Inselrundfahrt mit Guide und Mittagessen
  • Besuch Elisabeth Castle mit Übersetzen in Castle Ferry
  • Tagesausflug Guernsey mit Ausflugsboot
  • Bus und Guide
  • Stadtrundfahrt St. Helier mit Guide
  • Abschiedsessen und zwei weitere Essen

+ Leistungs-ABC